Exkursion in die Forscherfabrik Schorndorf

Lernfeld "Naturwissenschaftliche und technische Lern- und Bildungsprozesse eröffnen, begleiten und erfahrbar machen"

Zum Abschluss des Unterrichts in diesem Lernfeld besuchte die Klasse des Oberkurses in der Erzieherausbildung die Forscherfabrik in Schorndorf.

Der Forscher-Parcour ist in verschiedene Themengebiete, wie:

  • Optik, Licht und Schatten
  • Wasser und Luft
  • Energie und Klima
  • Magnetismus, Mechanik und Elektrizität

gegliedert und bietet viele Mitmach-Stationen an. Eigenes Staunen, Nachgehen von Forscherfragen, Erproben von Experimenten und das Suchen nach Lösungen standen hier im Mittelpunkt.

In der Reflexion wurden diese gemachten Erfahrungen mit den angelegten Stationen noch einmal mit dem zurück liegenden Unterricht verglichen, in dem die Schülerinnen und Schüler sich zu verschiedenen Themengebieten neben Experimenten insbesondere mit der Gestaltung von Forscherräumen, Lernwerkstätten und dem Nachgehen von Forscherfragen über Projekte beschäftigt hatten. Grundlage hierfür war insbesondere Alltagsmaterial und die Anregung über Themenkisten der Technik-Erzieherinnen-Akademie (TEA), die jedes Jahr zu diesem Lernfeld ausgeliehen werden.

Dass das Erforschen von Naturphänomenen immer seinen Ausgangspunkt in Alltagssituationen und Fragen der Kinder haben sollte, war dabei eine zentrale Erkenntnis, die mit in die Praxis getragen wird.

(Ulrike Holz-Finnah, Lehrkraft BEF I)